Herbstsmoothie im Test – Nr. 3

Die ersten beiden Herbstsmoothies waren beerig, fruchtig oder grün, der heutige soll mein Favourit aus der Testserie sein.

Schon bei der Zutatenliste wirst du merken, dass es sich um etwas Besonderes handelt und spätestens beim ersten  Tasting wird klar, dass dieser Smoothie nicht alltäglich ist. Das Pubertier hat nach dem ersten Schluck kapituliert, ich kann allerdings nur sagen: Laß´ dich auf dieses Experiment ein…

Wie immer sind die Zutaten für zwei Personen und ich habe im Thermomix eine knappe Minute auf 10 gemixt. Es handelt sich hierbei nicht um Werbung, höchstens wegen zufälliger Markenerkennung, alle Zutaten sind selbst gekauft.

Herbstsmoothie Nr. 3 – asiatisch angehaucht

Das in der Zutatenliste angegebene Rapsöl habe ich durch Walnußöl ersetzt.

Zutaten:

100 g gekochte Möhren

Salz, Pfeffer

350 ml Orangensaft

1 walnußgroßes Stück Ingwer

2 EL Ahornsirup

1 Bd. Koriander

4 TL Limettensaft

3 TL Rapsöl

 

 

 

Geschmack

Ein Smoothie wie diesen hatte ich vorher nocht nicht getrunken. Der Geschmack war großartig und schon beim Öffnen des Mixerdeckels flog mir der asiatisch angehauchte Duft entgegen, der durch den Koriander auch im Geschmack noch verstärkt wird. Salz und Pfeffer geben eine angenehme Schärfe.

Vor einem asiatischen Abend mit Freunden eignet sich dieser Smoothie voll und ganz als Aperetif!

 

Benefit

Karotten liefern Vitamin A, welches durch das Öl auch gut gelöst wird. Koriander liefert sekundäre Pflanzenstoffe und wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus. Die Vorzüge von Orangen, Limetten und Ingwer sind inzwischen bekannt.

Nun probiere einfach aus, laß´ deine Kreativität freien Lauf und verwende auch Reste, die du nicht mehr so gerne essen möchtest, weil sie vielleicht schon zu weich/reif sind gerne für die Zubereitung von Smoothies. Verfeinert mit Wasser, Mandelmilch oder Fruchtsäften je nach Bedarf sind keine Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar mit einen Smoothieerfahrungen oder gerne auch dein Lieblingsrezept im Feld unter dem Artikel hinterlässt!

 

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen